Das Gebiet um Oberweißbach gehört zum beiderseits des Mittellaufes der Schwarza gelegenen „Thüringer Kräutergarten", in dem sich die Anfänge der Heilmittelherstellung nahezu im Dunkel der Geschichte verlieren. Mutter Natur hat mit dem typischen Gebirgsklima, den vorherrschenden Böden, reich an mineralischen Nährstoffen, selbst Hand angelegt und diesen Garten ohne künstliche Begrenzungen mit einer Fülle von Heilpflanzen, Wald- und Wiesenkräutern geschaffen. Wer ihn mit offenen Augen durchwandert, wird seine Schönheit und Vielfalt entdecken.



Samstag, 21. Oktober 2017 erstellt von brainsolution.de anmelden